Duales Studium Maschinenbau bei LEWA

LEWA bietet in Kooperation mit der Dualen Hochschule in Horb den Bachelor-Studiengang Maschinenbau an. Das Studium besteht abwechselnd aus Praxisphasen im Unternehmen und theoretischem Studium an der Hochschule. Nach dem 6. Semester erhalten die Absolventen den Abschluss Bachelor of Engineering.

Praxis und Theorie nah beieinander
Duales Studium Bachelor of Engineering

Der Bachelor of Engineering konstruiert und baut mit seinem ingenieurwissenschaftlichen Know-how Maschinen und Anlagen für die unterschiedlichen Anwendungszwecke. Dabei erarbeitet er selbstständig zweckmäßige, praktische und wirtschaftliche Lösungen auf ingenieurwissenschaftlicher Basis und mithilfe neuester technischer Erkenntnisse.

Jedes Semester des Dualen Studiums setzt sich aus einem zwei- bis dreimonatigen Studium an der Hochschule und einer anschließenden Praxisphase bei LEWA zusammen. Die Ausbildung im fachpraktischen Teil knüpft an die Inhalte der Theoriephase an, sodass eine praxisorientierte Vertiefung und Ergänzung der Lerninhalte stattfindet.

Das Studium endet nach dem 6. Semester mit der Bachelorarbeit. Der/die Absolvent/-in trägt dann den Titel Bachelor of Engineering. Dieser Abschluss ist hochschulrechtlich den Abschlüssen von Fachhochschulen und Universitäten gleichgestellt.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • MBA-Aufbaustudiengang als berufsbegleitendes Studium möglich
  • Dauer: 2 Jahre (1,5 Jahre, wenn Verkürzung durch Anerkennung der Praxisphasen möglich)
  • Abschluss: z. B. MBA (Master of Business Administration)
Duales Studium

Offene Stellenangebote für das Duale Studium

Stellenbezeichnung Einsatzort Fachbereich Karrierestufe
Duales Studium Bachelor of Engineering (m/w/d) 2020 Leonberg / Deutschland Technik Duales Studium

Theoretische Studieninhalte

1. Studienjahr 2. Studienjahr3. Studienjahr
KonstruktionslehreDarstellende Geometrie, technisches Zeichnen, Toleranzen und PassungenGestaltungslehre, VerbindungselementeMaschinenelemente der drehenden Bewegung, Lager
Technische MechanikGrundbegriffe der StatikReibung, Bewegung eines Massenpunktes, Kinetik eines Systems von Massenpunkten, Kinematik des starren KörpersKinetik des starren Körpers, mechanische Schwingungen, Stoßprobleme, Relativbewegung
FestigkeitslehreZug- und Druckbeanspruchungen, zulässige Beanspruchung und SicherheitBiegebeanspruchung, Verdrehbeanspruchung, SchubbeanspruchungAllgemeiner Spannungs- und Verformungszustand, Stabilitätsprobleme, Einführung in die Energiemethoden
ElektrotechnikGrundbegriffe und Grundgesetze, Gleichstrom- und Wechselstromkreise, Kapazität und InduktivitätBauelemente und deren Grundschaltungen, Grundlagen der Messtechnik, elektrisches Messen
WerkstoffeMetallische Werkstoffe, Legierungsbildung, das System Eisen-KohlenstoffNichteisenmetalle, Kunststoffe, pulvermetallurgische Werkstoffe, elektrotechnische Größen
FertigungstechnikZerspanen, AbtragenUmformenTrennen von Blech, Fügen, Umformen
BetriebswirtschaftslehreGrundkenntnisse der allgemeinen BWL
Technische Thermodynamik1. und 2. Hauptsatz (Wärme, Arbeit, Energie...), ideale und reale Gase, maximale Arbeit
CAD/CAM-TechnikenKonstruktion im 3D-Bereich, Variantenkonstruktionen, Grundlagen der Programmierung mit CNC-Maschinen

Praktische Studieninhalte

1. Studienjahr2. Studienjahr3. Studienjahr
  • Erlernen von grundlegenden Fertigkeiten und Kenntnissen
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Einführung: Aufbau und Komponenten von PC/ Workstation Betriebssystem
  • Einführung in die Rechnerbedienung und -nutzung: Anwendungsprogramme, höhere Programmiersprachen, Schnittstellen, Mitarbeit an einem Projekt, firmenspezifische Vertiefung
  • Einführung in das ingenieurmäßige Arbeiten
  • Anwendung betriebswirtschaftlicher Kenntnisse
  • Technische Dokumentation
  • Kennenlernen technischer und betrieblicher Prozesse
  • Abteilungseinsätze in ausgesuchten Bereichen z. B. in: Entwicklung, Fertigung, Qualitätssicherung, Vertrieb
  • Selbstständiges Bearbeiten von Projektaufgaben in ausgewählten Abteilungen
  • Erarbeiten der Bacherlorarbeit in einer Betriebsabteilung

Anforderungen an unsere Studierenden

  • Vorpraktikum (September) bei LEWA: Allgemeines Kennenlernen und Einführung in die Firma LEWA, eventuell Seminar Präsentationstechnik und Mathematik-Vorkurs
  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife mit gutem Abschluss, besonderen Wert legen wir auf die Fächer Mathematik, Deutsch, Physik, Englisch und Technik
  • Ihre persönlichen Stärken sind:
    Ehrgeiz und Motivation, Pünktlichkeit und Belastbarkeit, kreatives Ideenreichtum, Bereitschaft und Fähigkeit zur Einarbeitung in neue komplexe Vorgänge und Entwicklungen im technischen Bereich, sicherer Umgang mit dem PC, Flexibilität, Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft
Duales Studium